Grau in Grau

London presentiert sich an meinem letzten Tag bei Fotango mal wieder von der besten Seite, grau in grau. Aber das tut meiner Stimmung keinen Abbruch, wobei ich glaube das 90% davon eher auf das lange Wochenende zurückzuführen sind, das ich mir ja auch wirklich verdient habe.
Was auch grau in grau ist ist der neue Firefox 1.0.2, oder zumindest den der ich hier habe, weil er sich plötzlich überlegt hat das eine bessere standard Hintergrundfarbe als weiß wohl ein grauton ist. Das ist zwar nicht weiter schlimm, hat aber dafür gesorgt das ein paar thiesen.org seiten komisch aussehen, aber wofür gibts CSS. Und ich weiß ja das wenn man eine Farbe festlegt man eigentlich alle Farben festlegen sollte. Habe ich mal wieder was gelernt.
Was mir allerdings heute die Stimmung versaut hat ist das ich wohl zwischen gestern Abend und heute morgen mails verlohren habe, unter anderem auch wichtige Fotango Mails und was weiß ich noch alles. Also, falls du mir ne Mail geschrieben hast und ich sie ignoriert habe dann könnte es daran liegen. Die Ursache war wohl GMX, das zwischen meinen ganzen Emails hängt (also ich leite alles was an marcus@thiesen.org oder marcus@thiesenweb.de geht an marcus.thiesen@gmx.de weiter, mache da eine Kopie davon und schicke es dann weiter an marcus.thiesen@gmail.com, weil GMail einfach das beste Webinterface hat). Jetzt mache ich bevor ich es zu GMX schicke auch noch mal ne Kopie, damit das ganze nicht nochmal passiert. Das ist aber schon sehr nervig, vor allem wenn so viel wichtige Kommunikation über Email läuft.
Morgen habe ich ja dann auch kein Internet mehr, daher werde ich die Zusammenfassung der letzten Tage wohl erst von Deutschland aus schreiben können. Morgen werde ich meine Sachen packen und mein Zimmer räumen, weil Schlüsselübergabe um 6 Uhr morgens nicht so mein und auch nicht Michaels Ding ist. Daher schlafe ich die letzte Nacht bei Eva, was eh viel näher an Victoria ist. Dann wolllen wir morgen noch ein paar Sachen apklappern, ich wollte dann nach 10 Wochen auch endlich mal über die Millenium Bridge gehen. Des weiteren wird dann natürlich noch ein wenig gefeiert, das Ende des Terms von Eva und das Ende meines Praktikums und das es endlich nach hause geht und so. Am Samstag muss ich dann in aller frühe auf zur Victoria Station und von da aus nach Gatwick, aber das wird nicht so schlimm, vor allem weil ich ja mal endlich nicht alleine fliegen muss. Und dann bin ich ja mal gespannt wer mich in Köln/Bonn abholt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s