The Green Room

Ein typischer Samstag. Nicht viel zu tun gewesen, daher eher auf den Abend gewartet. Unten auf der Kreuzung fand irgendeine Demonstration statt mit Gitarren und lauten Parolen, wofür oder wogegen habe ich aber nicht mitbekommen. Waren eh nur 20 Leute da. Irgendwie sind hier alle Pleite und warten auf ihr OSAP, was sowas wie Bafög ohne geschenktes Geld ist, also ein Kredit von der Regierung. OSAP ist toll, weil man aus dem Ontario Student Assistant Program auch das Ontario Substance Abuse Program machen kann.
Daher hab ich Colin 20 Dollars geliehen und wir sind zusammen mit Juri erst in das Fox & Fiddlers und dann in den Green Room, von dem es so viele tolle Stories gibt gegangen. Der Green Room liegt ganz versteckt in einer Gasse, also nichts was man so einfach findet wenn man die Bloor Street runtergeht. Wir waren aber dann relativ früh wieder zu Hause.
Als ich dann endlich ins Bett gefallen war gab es noch einen Feueralarm und das um 2 Uhr nachts. Da man dabei eh nicht schlafen kann und ich schon immer mal sehen wollte wie es aussieht wenn die ganzen Leute die immer noch nach unten laufen mitten in der Nacht aussehen hab ich mir meine Klamotten übergeworfen und hab mich auf den langen Weg nach unten gemacht. Das hat mir aber keine besonderen Erkenntnisse gebracht, außer das viele Leute um die Uhrzeit sehr müde aussehen.

5 thoughts on “The Green Room

  1. Faszinierend, auch ich kannte den Green Room noch nicht; eine kurze
    Google-Recherche zeigt allerdings, dass dieser Laden polarisiert
    “you’ll learn to love the green room, but only if you manage not to
    hate it the first time…”. Erinnert doch irgendwie an Mate oder den
    Netzladen. Fotos dieser Location wären schön, damit wir uns ein
    besseres Bild machen könnten.

    Liebe Grüße
    Christian

    PS: Denk’ an den Okanagan Cider, ich will mir nicht schon wieder
    Milliarden von EUR entgehen lassen, weil ich einen Trend aus Kanada zu
    spät importiert habe…

    Like

  2. Geht mal in den Bovine Sex Club! Echt geiler Laden! Queen Street West 500 (oder so). Dienstag Abend war da letztes Jahr bis 24 Uhr immer billigeres Bier und gute Musik!

    Like

  3. Hm, so ein Kasten würde fürs Erste glaube ich reichen.
    Weiß eigentlich irgendwer hier genau, wie die deutsche Definition von Alko-Pop ist? Muss das Zeug Branntwein oder branntweinhaltige Substanzen enthalten oder ist das an den Anteil von Alkohol gebunden? Oder vielleicht sogar an die freie-Haut-Quote der Werbung für das Getränk? Oder die Schuhgröße des Konsumenten?! Fragen über Fragen…

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s