Second day in School

Gott sei dank habe ich jetzt endlich Wochenende🙂. Immer dieser Stress. Naja, Spass bei Seite, ich hab halt morgen keine Vorlesungen, daher habe ich jetzt erstmal ein langes Wochenende.
Heute musten wir mal richtig früh aufstehen, so um 9, weil wir ja um 11:30 User Interfaces haben. Das ist nicht so ganz das was ich mir erhofft habe, weniger Design und dafür mehr blödes SWING Programmieren, aber das macht es wenigstens einfach. Der Prof macht auch einen sehr freundlichen Eindruck. Dummerweise ist er Windows Nutzer, hat uns aber zum Anfang erstmal ein Java Applet gezeigt das Graffiti versteht um zu zeigen das man beim Interfacedesign den Nutzer auch ruhig mal ein neues Alphabet lernen lassen kann. Danach habe ich anderthalb Stunden Zeit, weil mein nächster Kurs erst um 14:30 anfängt. Und dieser Kurs wird noch sehr interessant. Der Professor macht einen sehr… ähm… komisch netten Eindruck. Auf jeden Fall trägt er eine Stopuhr um den Hals, man weiß nicht so genau warum. Dann hat er uns 10 Minuten erklärt wie man ein Namensschild macht. Er wird gerne bei seinem Vornamen angesprochen (das müsste man sich mal in Deutschland vorstellen) und will das wir alle gegenseitig unsere Namen lernen, damit wir gut über das Thema diskutieren können. Das wird bestimmt toll. Er heißt übrigens Michael. Auf sowas wie Folien und Beamer verzichtet er übrigens gerne. Um ein paar Bücher werde ich nicht drum herum kommen und das wird bestimmt teuer.
Das Wetter war mal heute wieder Toronto vom feinsten, morgens kalt und regen, nachmittags warm mit Sonne und abend kalt mit viel Wind, der war aber schon den ganzen Tag da. Ich weiß jetzt endlich warum das Fall Term heißt, weil sobald das anfängt fängt auch der Herbst an.
Colin hat mit seiner Drum Machine wohl seinen ersten Song fertig gemacht. Wenn ich die Demo habe werde ich die dann hoffentlich hier veröffentlichen dürfen. Wird aber eher so in die Richtung Death Metal gehen, daher wird das nicht für jeden was sein.
Madis hat unsere Internetpläne allerdings wieder ganz über den haufen geworfen. Dafür hat er jetzt einen Termin: Saturday, 10 a.m.. Allerdings jetzt plötzlich doch wieder Dell und wir bekommen Telefon! Wir können zwar nur Toronto Local Calls machen, aber dafür aus aller Welt angerufen werden. Endlich brauche ich meine Bandbreite nicht mehr mit irgendjemand den ich nicht kenne teilen.
Morgen fängt also Pützchens Markt an *schluchz*, naja, ich werde es schon überleben.
Dafür haben wir hier das Toronto Film Festival. Dann sind ganz viele Stars in der Stadt (who cares?) und Der Untergang hat Weltpremiere (zumindest hab ich das so verstanden). Wollte ich mir eigentlich anschauen, aber so wie ich mich kenne werde ich es eh verpeilen. Ich glaube der läuft am 11. und am 12. oder so.

2 thoughts on “Second day in School

  1. Hallo mein lieber Sohn, Pützchens Markt hat pünktlich begonnen. Wir haben Dich zum “Eröffnungsbönsch und/oder Kölsch” sehr vermisst.
    Herzliche Grüße
    Vati und Jutti

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s